Archiv der Kategorie: Aktuelles

Lotto-Bezirkspokal: Das Achtelfinale steht

Ein Bezirksliga-Duell in Runde drei

Ein Bezirksliga-Duell wird es im Achtelfinale des Lotto-Bezirkspokals Riß geben: Der SV Ringschnait empfängt die Spielgemeinschaft Warthausen/Birkenhard. Dies hat die Auslosung am Mittwochabend in der Lotto-Annahmestelle im Laupheimer Kaufland ergeben. Alle weiteren Bezirksligsten müssen in dieser dritten Runde reisen; sie wird am Donnerstag, 5. September, ausgetragen. Das einzige reine Kreisliga A-Duell steigt in Attenweiler, der letzte Kreisliga B-Vertreter im Wettbewerb, die SG Schemmerhofen II, erwartet den Bezirksligisten VfB Gutenzell.
Die Begegnungen im einzelnen:
SF Bronnen – SV Reinstetten
SV Alberweiler – SV Eberhardell
SV Ringschnait – SGM Warthausen/Birkenhard
SV Burgrieden – SV Dettingen
SGM Muttensweiler-Hochdorf – SV Steinhausen
SGM Attenweiler/Oggelsbeuren – SGM Rot/Haslach
SGM Schemmerhofen II – VfB Gutenzell
SV Ellwangen – SV Baltringen

Danke, Schorsch!

„Danke, Schiri“, hat der WFV in einer Veranstaltung in Reutlingen gesagt. Danke, Schorsch, sagt der Bezirk Riß. Georg Mayr vom SV Balzheim war nämlich in Begleitung von Obmann Jochen Oelmayer unter den 35 geladenen Unparteiischen in der Veranstaltung des Verbands. Der WFV zeichnete sie damit für ihr herausragendes Engagement aus. Verhindert waren Waltraud Kunz und Adrian Zuber, die als weitere Bezirksvertreter eine Einladung erhalten hatten.

Die Geehrten „übernehmen unbestritten die schwierigste Aufgabe im Fußball“, heißt es vom Verbandsseite. Bewegende Momente, lustige Anekdoten und eine große, kameradschaftliche Verbundenheit hätten eine stimmungsvolle Veranstaltung in der Prüfhalle der DEKRA-Niederlassung Reutlingen geprägt, schreibt der Verband.

„Für alle Preisträger ist ihre Tätigkeit als Schiedsrichter eine große Leidenschaft, die nicht immer nur Spaß und Freude mit sich bringt. Umso schöner ist es, dass wir die Möglichkeit haben, diesen Menschen in diesem Rahmen zu danken.“, sagt Verbands-Schiedsrichter-Obmann Giuseppe Palilla aus Spaichingen. Diesem Dank schloss sich auch Helmut Geyer, kommissarischer Vorsitzender des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses und ehemaliger WFV-Schiedsrichter-Obmann aus Hessigheim, in seinem Grußwort an.

Georg Mayr (links) wird von Giuseppe Palilla ausgezeichnet.

Neue Schiris begrüßt

19 von 21 Teilnehmern des Schiedsrichter-Neulingskurses haben die Prüfung bestanden, zwei weitere haben noch die Chance. Im Sportheim der TSG Maselheim/Sulmingen ist der Neulingskurs mit dem Prüfungsabend zu Ende gegangen.

Obmann Jochen Oelmayer freut sich besonders darüber, dass acht der Männer – Frauen waren diesmal keine dabei – zwischen 25 und 35 sind und daher auch für Spiele aktiver Mannschaften in Frage kommen. Lehrwart Michael Kolb hatte die angehenden Unparteiischen wieder in Regeln, Bestimmungen und Spezialfälle eingeführt und dies sehr gut verstanden, berichtete der Obmann.

Grau ist alle Theorie, ganz anders die Praxis; entscheidend ist auch ihr „aufm Platz“: Demnächst werden die frischgebackenen Referees ihre ersten Spiele leiten, begleitet und betreut von erfahrenen Schiedsrichtern. Am Lehrgang haben teilgenommen:

Christian Arendt, Artur Duszenko  (beide SV Ringschnait), Jonas Ege (SV Schemmerhofen), Robin Fickler (SV Kirchdorf/Iller), Magnus Freisinger (TSV Rot an der Rot), Benjamin Gerster (TSV Attenweiler),  Manuel Göbel (SG Mettenberg), Simon Grieser (SV Altheim), Johannes Haag (TSV Rot an der Rot), Marius Hampp (SV Reinstetten), Fabian Hipp (FV Biberach), Tobias Keuchel (SV Steinhausen-Rottum), Mustafa Ören (FC Wacker Biberach), Manuel Rechsteiner (TSV Hochdorf), Thomas Reklau (TSV Attenweiler), Niclas Rösch (SV Schemmerhofen), Tobias Rothenbacher (SV Steinhausen-Rottum), Robin Weiß (TSV Rot an der Rot), Lukas Werner (SV Ringschnait), Robin Zell (SV Schemmerhofen) und Nicolas Zell (SV Ringschnait).

Info-Veranstaltung in Mietingen

Wie geht das mit der Online-Spielverlegung? Was plant der Verband mit seiner Strukturreform? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Bezirksvorstand in der Info-Veranstaltung für Vereine am Montag, 11. Februar, Beginn 19.30 Uhr, im Sportheim des SV Mietingen. Willkommen sind Vertreter aller Fußballvereine des Bezirks Riß, aus Platzgründen sollten freilich nicht mehr als zwei Personen pro Verein kommen.

Die Fußballfamilie trauert um Willi Gerster

Völlig überraschend ist Willi Gerster am vergangenen Samstag (12.01.2019) im Alter von 67 Jahren verstorben.

Als Bezirksmitarbeiter engagierte sich Willi seit Jahren ehrenamtlich in Sachen Fußball. Von Juli 2013 an als Staffelleiter der Kreisliga B2 und ab Juli 2014 zusätzlich auch als Bezirkspokalspielleiter.

Des weiteren agierte Willi mittlerweile seit 30 Jahren als Schiedsrichter auf den Plätzen der Region und leitete in dieser langen Zeit insgesamt 1339 Spiele.

Die Fußballfamilie im Bezirk Riss verliert einen jederzeit loyalen, stets herzlichen und äußerst fairen Sportsmann, der in den Erinnerungen vieler Menschen schöne Erlebnisse hinterlassen hat.

Seiner Familie und allen Angehörigen wünschen wir in der nun schweren Zeit des Abschiednehmens die Kraft und die Zuversicht, welche Willi immer ausstrahlte.